[Worpswede] Rituelle Gewalt: Traumapädagogische Konzepte und der Umgang mit Überlebenden
2310
ecwd_event-template-default,single,single-ecwd_event,postid-2310,cookies-not-set,qode-listing-1.0.1,qode-social-login-1.0,qode-news-1.0,qode-quick-links-1.0,qode-restaurant-1.0,aawp-custom,ecwd-theme-bridge,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode-theme-ver-12.1,qode-theme-bridge,bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.4.2,vc_responsive

[Worpswede] Rituelle Gewalt: Traumapädagogische Konzepte und der Umgang mit Überlebenden

„Rituelle Gewalt als ein Gewaltkonglomerat, bündelt wie unter einem Brennglas viele Problemstellungen von Traumafolgestörungen und co-morbiden Störungen. Traumapädagogik als lebensweltorientiertes Angebot steht in diesem besonderen Problembereich vor vielfältige Herausforderungen…“

Wichtig: Es gibt Teilnahmevoraussetzungen für dieses Seminar!

Kosten: 290,00.- €

(Referenten: Thorsten Becker und Martin Kühn)

Alle Infos & Anmeldung finden Sie hier

Print Friendly, PDF & Email
Weiterempfehlen...
Share on Facebook
Facebook